Zu Produktinformationen springen
1 von 7
Artikelnummer: 1519

Apogee MQ-200 Quantum-Meter

Apogee MQ-200 Quantum-Meter

Artikel im Zulauf - jetzt bestellen!
Normaler Preis 499,00 ‚ā¨
Normaler Preis 520,00 ‚ā¨ Verkaufspreis 499,00 ‚ā¨
Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Zahle sicher & flexibel:

Maestro Mastercard PayPal SOFORT Union Pay Visa
Vollständige Details anzeigen

Produktbeschreibung

Sorgen Sie f√ľr das richtige Licht f√ľr die Unterwasser-Photosynthese

Photosynthetische Strahlung ist f√ľr das Wachstum von photosynthetischen Organismen wie Korallen essentiell. Der Wellenl√§ngenbereich von 400 bis 700 nm ist PAR (photosynthetisch aktive Strahlung) oder PPFD (photosynthetische Photonenflussdichte). Apogee-Quanten/PAR-Sensoren sind darauf kalibriert, die Anzahl der Photonen des Lichts in diesem Bereich zu messen.

Bereit f√ľr den Unterwassereinsatz

Das MQ-200 verf√ľgt √ľber ein per Kabel angeschlossenes Handmessger√§t, das die Messwerte anzeigt und speichert. Der Sensorkopf hat ein vollst√§ndig vergossenes, kuppelf√∂rmiges Design, wodurch er vollst√§ndig wasserdicht, wetterfest und selbstreinigend ist.

PAR Messungen unter Wasser

Quantum-Sensoren (oft PAR-Sensoren genannt) werden zunehmend zur Messung der photosynthetischen Photonenflussdichte (PPFD, Einheiten von ¬Ķmol m-2 s-1) unter Wasser verwendet, was f√ľr biologische, chemische und physikalische Prozesse in nat√ľrlichen Gew√§ssern und in Aquarien wichtig ist. Wenn ein Quantum-Sensor, der nicht unter Wasser kalibriert wurde, f√ľr Messungen unter Wasser verwendet wird, zeigt der Sensor niedrige Werte an.

Dieses Ph√§nomen wird als Immersionseffekt bezeichnet und tritt auf, weil der Lichtbrechungsindex von Wasser (1,33) gr√∂√üer ist als au√üerhalb des Wassers (1,00). Der h√∂here Lichtbrechungsindex von Wasser bewirkt, dass im Wasser mehr Licht vom Sensor zur√ľckgestreut (oder reflektiert) wird als bei Au√üenmessungen (Smith, 1969; Tyler und Smith, 1970). Je mehr Licht reflektiert wird, desto weniger Licht wird durch den Diffusor zum Detektor durchgelassen, was dazu f√ľhrt, dass der Sensor einen niedrigen Wert anzeigt. Wenn dieser Effekt nicht korrigiert wird, sind Messungen unter Wasser nur relativ, was es schwierig macht, Licht in verschiedenen Umgebungen zu vergleichen.

Der Vollspektrum Quantum-Sensor von Apogee (Modell SQ-500) ist im Vergleich zum Original Quantum-Sensor (Modell SQ-120) im Spektrum genauer, aber die einzigartige Optik (hauptsächlich die Form) bewirkt, dass der Eintaucheffekt bei dem neuen Sensor größer ist. Unterwasser-PAR-Messungen, die mit einem Vollspektrumsensor gesammelt wurden, können durch Multiplikation mit 1,32 korrigiert werden; Messungen, die mit einem Original Apogee-Sensor gesammelt wurden, sollten mit 1,08* multipliziert werden.

Die Unterwasser-Quantenmessger√§te¬†MQ-210 und¬†MQ-510 wenden den Eintaucheffekt-Korrekturfaktor bereits √ľber die Firmware des Messger√§ts auf die Messwerte an. Zus√§tzlich verf√ľgen¬†die Sensoren¬†SQ-420 und¬†SQ-520 √ľber eine "Eintaucheinstellung", die den Eintaucheffekt-Korrekturfaktor √ľber die Apogee Connect-Software auf die Sensormesswerte anwendet. Diese Sensoren ben√∂tigen keine Korrekturen nach der Messung.

Typische Anwendungen

Zu den typischen Anwendungen geh√∂ren PPFD-Messungen √ľber¬†Pflanzen√ľberdachungen in Au√üenbereichen, Gew√§chsh√§usern und Wachstumskammern sowie PPFD-Messungen √ľber reflektierten oder unter dem Dach (durchgelassenen) PPFD-Messungen in den gleichen Umgebungen. Quantum-Sensoren werden auch zur Messung von PAR/PPFD in aquatischen Umgebungen, einschlie√ülich Meerwasseraquarien, in denen Korallen wachsen, verwendet.

Funktion zur Datenprotokollierung

Das Messger√§t verf√ľgt √ľber einen Proben- und Log-Modus und zeichnet eine integrierte t√§gliche Gesamtmenge in mol m-2 d-1 auf. Im Probenmodus k√∂nnen bis zu 99 manuelle Messungen aufgezeichnet werden. Im Log-Modus wird das Messger√§t ein- und ausgeschaltet, um alle 30 Sekunden eine Messung durchzuf√ľhren.

Alle 30 Minuten mittelt das Messger√§t den Mittelwert der sechzig 30-Sekunden-Messungen und zeichnet den gemittelten Wert im Speicher auf. Das Messger√§t kann bis zu 99 Mittelwerte speichern. Sobald das Messger√§t voll ist, beginnt es, die √§lteste Messung mit neuen zu √ľberschreiben. Von den 48 gemittelten Messungen wird eine integrierte t√§gliche Gesamtmenge aufgezeichnet (√ľber einen Zeitraum von 24 Stunden).

Daten √ľbertragen und einsehen

Proben- und Protokollmessungen können auf der LCD-Anzeige oder durch Herunterladen der Daten auf einen Computer eingesehen werden, die integrierte Tagessumme kann jedoch nur durch Herunterladen der Daten auf einen Computer eingesehen werden. Das Herunterladen der Daten auf einen Computer erfordert das Datentransfer-Kabel AC-100 (ein Standard-USB-Kabel funktioniert nicht) und die Apogee-AMS-Software.

Befestigung

Die Solar-Montagehalterung AL-120 mit Nivellierplatte erleichtert die Montage des Sensors an einem Mast oder Rohr. Die Nivellierplatte f√ľr Solarf√ľhler¬†AL-100 dient zum Ausgleich des Sensors, wenn er auf einer ebenen Fl√§che sitzt oder an einer Oberfl√§che montiert wird.

 

Anwendung:

Die Quantum-Messger√§te der Apogee MQ-Serie sind f√ľr Stichprobenmessungen und die Berechnung des t√§glichen Lichtintegrals (DLI; Gesamtzahl der Photonen, die im Laufe eines Tages auf eine ebene Oberfl√§che auftreffen) durch die integrierte Aufzeichnungsfunktion ausgelegt. Zur genauen Messung der auf eine horizontale Oberfl√§che auftreffenden PFFD muss der Sensor waagerecht ausgerichtet sein. Zu diesem Zweck wird jedes MQ-Modell mit einer anderen Option zur Montage des Sensors auf einer horizontalen Ebene geliefert.

Die¬†Nivellierplatte AL-210 wird zur Verwendung mit dem MQ-100 empfohlen. Die¬†Nivellierplatte AL-100 wird f√ľr die Verwendung mit dem MQ-200 empfohlen.

Die Line Quantum-Sensoren der Serie MQ-300 werden mit Hilfe der eingebauten Wasserwaage nivelliert, die sich im Griff des Sensors befindet. Zusätzlich zur Nivellierung sollten alle Sensoren auch so montiert werden, dass Hindernisse (z.B. Stativ/Turm der Wetterstation oder andere Instrumente) den Sensor nicht abschirmen.

Die Quantum-Messgeräte der MQ-Serie sind mit einer benutzerfreundlichen Schnittstelle ausgestattet, die schnelle und einfache Messungen ermöglicht.

Um das Messger√§t mit Strom zu versorgen, schieben Sie die mitgelieferte Batterie (CR2320) in den Batterieschacht, nachdem Sie das Batteriefach an der R√ľckseite des Messger√§ts entfernt haben. Die positive Seite (mit einem "+"-Zeichen gekennzeichnet) sollte von der Platine des Messger√§ts nach au√üen zeigen.

  1. Dr√ľcken Sie den Netzschalter, um die LCD-Anzeige zu aktivieren. Nach zwei Minuten ohne Aktivit√§t kehrt das Messger√§t in den Schlafmodus zur√ľck und die Anzeige schaltet sich aus, um die Batterie zu schonen.
  2. Dr√ľcken Sie die Modustaste, um das Hauptmen√ľ aufzurufen, wo die entsprechende Kalibrierung (Sonnenlicht oder elektrisches Licht) und die manuelle oder automatische Protokollierung ausgew√§hlt werden und wo das Messger√§t zur√ľckgesetzt werden kann.
  3. Dr√ľcken Sie die Sample-Taste, um einen Messwert zu protokollieren, w√§hrend manuelle Messungen durchgef√ľhrt werden.
  4. Dr√ľcken Sie die Aufw√§rtstaste, um im Hauptmen√ľ eine Auswahl zu treffen. Diese Taste wird auch verwendet, um die protokollierten Messungen auf der LCD-Anzeige anzuzeigen und durch sie zu bl√§ttern.
  5. Dr√ľcken Sie die Abw√§rtstaste, um im Hauptmen√ľ eine Auswahl zu treffen. Diese Taste wird auch verwendet, um die protokollierten Messungen auf der LCD-Anzeige anzuzeigen und durch sie zu bl√§ttern.

Die LCD-Anzeige besteht aus der Gesamtzahl der protokollierten Messungen in der oberen rechten Ecke, dem Echtzeit-PPFD-Wert in der Mitte und den ausgew√§hlten Men√ľpunkten am unteren Rand.

Kalibrierung: Um zwischen Sonnenlicht- und elektrischer Lichtkalibrierung zu w√§hlen, dr√ľcken Sie einmal auf die Modus-Taste und verwenden Sie die Auf-/Ab-Tasten, um die entsprechende Auswahl zu treffen (SUN oder ELEC). Wenn der gew√ľnschte Modus blinkt, dr√ľcken Sie die Mode-Taste drei weitere Male, um das Men√ľ zu verlassen.

Protokollierung: Um zwischen manueller oder automatischer Protokollierung zu w√§hlen, dr√ľcken Sie die Mode-Taste einmal und verwenden Sie die Aufw√§rts/Abw√§rts-Tasten, um die entsprechende Auswahl zu treffen (SMPL oder LOG). Wenn der gew√ľnschte Modus blinkt, dr√ľcken Sie die Mode-Taste noch zweimal, um das Men√ľ zu verlassen. Wenn Sie sich im SMPL-Modus befinden, dr√ľcken Sie die Sample-Taste, um bis zu 99 manuelle Messungen aufzuzeichnen (ein Z√§hler in der oberen rechten Ecke der LCD-Anzeige zeigt die Gesamtzahl der gespeicherten Messungen an). Wenn sich das Messger√§t im LOG-Modus befindet, schaltet es sich ein und aus, um alle 30 Sekunden eine Messung durchzuf√ľhren. Alle 30 Minuten bildet das Messger√§t einen Mittelwert aus den sechzig 30-Sekunden-Messungen und zeichnet den gemittelten Wert im Speicher auf.

Das Messger√§t kann bis zu 99 Mittelwerte speichern und beginnt mit dem √úberschreiben der √§ltesten Messung, sobald 99 Messungen vorliegen. Alle 48 gemittelten Messungen (√ľber einen Zeitraum von 24 Stunden) speichert das Messger√§t auch eine integrierte t√§gliche Gesamtsumme in Mol pro Quadratmeter pro Tag (mol m-2 d-1).

Zur√ľcksetzen: Um das Messger√§t entweder im SMPL- oder LOG-Modus zur√ľckzusetzen, dr√ľcken Sie die Modustaste dreimal (RUN sollte blinken) und dr√ľcken Sie dann bei gedr√ľckter Ab-Taste die Modustaste einmal. Dadurch werden alle gespeicherten Messungen im Speicher gel√∂scht, jedoch nur f√ľr den gew√§hlten Modus. Das hei√üt, die Durchf√ľhrung eines Reset im SMPL-Modus l√∂scht nur die manuellen Messungen, und die Durchf√ľhrung eines Reset im LOG-Modus l√∂scht nur die automatischen Messungen.

√úberpr√ľfen/Downloaden von Daten: Jede der protokollierten Messungen im SMPL- oder LOG-Modus kann auf der LCD-Anzeige durch Dr√ľcken der Aufw√§rts/Abw√§rts-Tasten √ľberpr√ľft werden. Zum Verlassen und Zur√ľckkehren zu den Echtzeit-Messwerten dr√ľcken Sie die Sample-Taste. Beachten Sie, dass die integrierten t√§glichen Gesamtwerte nicht √ľber die LCD-Anzeige zug√§nglich sind und nur durch Herunterladen auf einen Computer betrachtet werden k√∂nnen.

F√ľr das Herunterladen der gespeicherten Messungen sind das Datentransfer-Kabel AC-100 und die Software (separat erh√§ltlich) erforderlich. Das Messger√§t gibt Daten unter Verwendung des UART-Protokolls aus und erfordert die Umwandlung des AC-100 von UART auf USB, so dass Standard-USB-Kabel nicht funktionieren. Anleitungen f√ľr die Einrichtung und Software k√∂nnen hier von der Apogee-Website heruntergeladen werden.

 

Technische Daten:

Abmessungen (LxBxH): 126 x 70 x 24 mm
Spektralbereich: 410 nm bis 655 nm (Wellenlängen, bei denen die Reaktionszeit mehr als 50 % des Maximums beträgt)
Langzeit-Abweichung (Instabilität): Weniger als 2% pro Jahr
Reaktionszeit: Weniger als 1 ms
Sensorabmessungen: 24 mm Durchmesser, 28 mm Höhe
Kabel: 2 m isolierte, verseilte Zweidrahtleitung mit TPR Ummantelung (hohe Wasserbeständigkeit, hohe UV-Stabilität, Biegsamkeit bei Kälte), zusätzliches Kabel erhältlich.

Schneller Support per E-Mail oder Telefon!

√úber 100.000 zufriedene Kunden aus der ganzen Welt!

Weltweit zuverlässiger und schneller Versand!