Zu Produktinformationen springen
1 von 1
Artikelnummer: SCBKH1000

Sangokai chem-balance KH 1000 ml

Sangokai chem-balance KH 1000 ml

Wenige Artikel auf Lager - jetzt bestellen!
Normaler Preis 13,90 €
Normaler Preis 0,00 € Verkaufspreis 13,90 €
Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Zahle sicher & flexibel:

Maestro Mastercard PayPal SOFORT Union Pay Visa
VollstÀndige Details anzeigen

Schneller Support per E-Mail oder Telefon!

Über 100.000 zufriedene Kunden aus der ganzen Welt!

Weltweit zuverlÀssiger und schneller Versand!


Produktbeschreibung

Carbonat/KH Stabilisierung und Natrium-Ausgleich

– Komponente #3 im BALANCE-System.

– Mischung aus Natriumhydrogencarbonat und Natriumcarbonat als Festsubstanzen.

– erhöht effektiv und zielgenau die KarbonathĂ€rte/AlkalinitĂ€t.

– stabilisiert den pH-Wert des Meerwassers in einem gĂŒnstigen alkalischen Bereich.

– die Pulvermischung ist ein 10-fach Konzentrat und wird vor Gebrauch mit Reinstwasser zu einer Gebrauchslösung aufgestockt.

– Dosierung der 10-fach verdĂŒnnten Gebrauchslösung: 40 mL pro 100 L Meerwasser erhöhen die KH um 1°dKH.

– Umfangreiche Anleitung und Wissen zur Kalkhaushalt-Stabilisierung in der Produkt und den SANGOKAI-Empfehlungen A-Z (SEA-Z).

ErhĂ€ltlich in 1000 mL (Art.-Nr. 10045) HD-PE Dose mit Sicherheitsverschluß.

 

Welche Aufgaben erfĂŒllt sango chem-balance KH?
Die KarbonathĂ€rte (KH) bzw. AlkalinitĂ€t im Meerwasser ist ein Ă€ußerst dynamischer Parameter und fĂŒr die erfolgreiche Pflege eines Meerwasseraquariums von großer Wichtigkeit. Die KH muss daher dauerhaft gemessen und praktisch kontrolliert werden.

sango chem-balance KH dient speziell zur Erhöhung und langfristigen Stabilisierung der KarbonathÀrte innerhalb des SANGOKAI BALANCE-Systems.

Das Carbonat-System ĂŒbernimmt zusammen mit dem Bor-System den Hauptanteil an der pH-Pufferung im Meerwasser. Dadurch, das Carbonat (CO32-) anfallende SĂ€ure-Äquivalente (H+) assoziieren kann und dadurch zu Bicarbonat (HCO3–) bis hin zu KohlensĂ€ure (H2CO3) umgewandelt werden kann, bleibt der pH-Wert in einem fĂŒr Meerwasser optimalen Bereich relativ konstant. Sinkt der Carbonatgehalt bei einer KH unterhalb von z.B. 6°dKH, kann das pH/SĂ€uregleichgewicht nicht optimal eingehalten werden und der pH Wert kann fallen.

UnabhĂ€ngig davon spielen Carbonate auch eine Ă€ußerst wichtige Rolle in der Bildung von Kalk (CaCO3) als Skelettmaterial der Steinkorallen, Muscheln, Kalkrotalgen oder KalkschwĂ€mme. So hatte die Pflege der beliebten kleinpolypigen Steinkorallen (SPS) erst dann ihren erfolgreichen Durchbruch, als in den spĂ€ten 1980er und 1990er Jahre entsprechende Methoden vorgestellt und etabliert wurden, die dazu in der Lage waren, Calcium- und Carbonat-Defizite im Meerwasser zu korrigieren und einen optimalen Kalkhaushalt langfristig aufrecht zu erhalten (vergl. dazu die SANGOKAI Empfehlungen A-Z (SEA-Z)).

Bis heute besteht fĂŒr uns Riffaquarianer, unabhĂ€ngig von einer NĂ€hrstoffversorgung, die praktische Notwendigkeit, den Verbrauch von Calcium und von Carbonaten möglichst so auszugleichen, dass es zu keinen Schwankungen kommt. Das sango chem-balance System ĂŒbernimmt diese Aufgabe und bietet eine sowohl einfache wie auch effektive und zielgenaue Möglichkeit der Einstellung von Calcium und KH.


Wie hoch dosiert sango chem-balance KH die KarbonathÀrte?
Achtung: zur Herstellung der sango chem-balance KH Gebrauchslösung beachte bitte die BALANCE-Anleitung in der Kategorie „Anwendung“. sango chem-balance KH ist ein 10-fach Konzentrat, dass vor dem Gebrauch verdĂŒnnt werden muss. Wie das geht, erfĂ€hrst Du in der BALANCE Anleitung.

FĂŒr die 10-fache VerdĂŒnnung gilt folgende Dosierung:

40 mL sango chem-balance KH Gebrauchslösung pro 100 L Meerwasser erhöhen die KH um 1°dKH.

Idealerweise erfolgt die Dosierung der sango chem-balance KH Gebrauchslösung ĂŒber eine Dosierpumpe/Dosierautomatik, um bei einer tĂ€glichen Dosierung grĂ¶ĂŸere KH-Schwankungen zu vermeiden. Alternativ kannst Du die Gebrauchslösung natĂŒrlich auch per Hand dosieren. Warte zwischen der Dosierung von chem-balance Ca-1/Ca-2 und sango chem-balance KH bitte mindestens 30 min., damit es nicht zu spontanen KalkfĂ€llungen kommt und sich alle Wirkstoffe gleichmĂ€ĂŸig im Meerwasser verteilen können.

Achtung: beim Eintropfen der sango chem-balance KH Gebrauchslösung erscheint eine sehr kurze milchige EintrĂŒbung. Diese verschwindet innerhalb weniger Sekunden und ist bedingt durch den hohen Carbonatanteil im chem-balance KH, der sich im Rahmen des normalen alkalischen pH Werts im Meerwasser zu Bicarbonat umwandelt (das Carbonatsystem im Meerwasser liegt zu knapp ĂŒber 90% im Bicarbonat-Zustand vor und nur zu 8% als Carbonat). Daher ist diese TrĂŒbung kein Zeichen fĂŒr eine AusfĂ€llung und nicht kritisch.

Da sango chem-balance KH auch eine pH-Stabilisierung ermöglicht, ist eine Dosierung morgens oder zu Beginn der Beleuchtungsphase empfehlenswert. Allerdings kannst Du auch zu jeder anderen Tageszeit dosieren, v.a. dann, wenn Du keine Dosieranlage verwendest und Du z.B. berufsbedingt nicht zum idealen Dosierzeitraum zu Hause bist.

Die KH solltest Du immer unabhĂ€ngig von dem Calciumgehalt anpassen. Insbesondere junge oder frisch gestartete Riffaquarien weisen einen im Vergleich zum Calciumgehalt höheren Carbonatverbrauch auf, weil sich z.B. autotrophe Bakterien wie Nitrifizierer entwickeln, die Carbonate fĂŒr ihren Stoffwechsel aufnehmen. Ein Carbonatverbrauch kann also auch unabhĂ€ngig von der Kalkskelettbildung durch z.B. Steinkorallen bestehen, so dass eine separate und Calcium-unabhĂ€ngige KH-Dosierung notwendig ist.

Besondere Anwendungshinweise
Bei einem hohen Calcium- oder Magnesiumgehalt steigt die Wahrscheinlichkeit fĂŒr die chemische FĂ€llung von Carbonaten. Bei einem Calciumgehalt >450 mg/L und einem Magnesiumgehalt >1400 mg/L kann die KH also schneller sinken und muss daher öfters ĂŒberprĂŒft werden. Um unnötige chemische FĂ€llungen zu vermeiden, solltest Du darauf achten, dass Du den Calcium- und Magnesiumgehalt in einem fĂŒr Meerwasser typischen Bereich stabilisiert.

Diese ZusammenhĂ€ngen bezĂŒglich eines „nicht-biogenen“ bzw. chemischen Kalkverbrauchs sind auch im Rahmen der SANGOKAI Empfehlungen A-Z (SEA-Z) in der Kategorie „Wissen“ auf dieser Webseite sehr umfangreich thematisiert (Stichworte „KarbonathĂ€rte“ und „Calciumgehalt“). An dieser Stelle gilt auch umgekehrt, das eine nicht ĂŒbertriebene KH-Einstellung den Calcium- und Magnesiumgehalt schonen sollte.

Die KH sollte in einem Bereich von 7 – 7,5°dKH stabilisiert werden und nie höher als 8°dKH angehoben werden! Gleichermaßen sollte eine Untergrenze von 6,5°dKH eingehalten werden. Unterhalb von 6°dKH sollte die KH möglichst nie fallen. Achtung: wenn der Calciumgehalt sehr hoch ist (> 450 mg/L) kann es schnell passieren, dass die KH unter die Kritische Grenze von 6°dKH fĂ€llt.


Inhaltsstoffe/Zusammensetzung:
Natriumhydrogencarbonat reinst Ph.Eur./E500, Natriumcarbonat reinst Ph.Eur./E500.

Dosierung:
Beachte bitte die Anleitung zum BALANCE-System in der Kategorie Anwendung und die Informationen in dieser Produkt.

Das Produkt ist ein 10-fach Konzentrat und muss zunĂ€chst zu einer Gebrauchslösung verdĂŒnnt werden. Die Vorgehensweise dazu findest Du in der Anleitung. FĂŒr die 10-fach verdĂŒnnte Gebrauchslösung ergibt sich folgende Dosierung:

40 mL sango chem-balance KH Gebrauchslösung erhöhen die KarbonathÀrte um 1°dKH.

Lagerung und Sicherheitshinweise:
Nach Anbruch (auch der Gebrauchslösung) stets verschlossen halten. Bei Raumtemperatur möglichst lichtgeschĂŒtzt aufbewahren. Sicherheitshinweise: Vor Kindern fernhalten! Nicht schlucken! Nicht zum Verzehr oder zur Herstellung von Tiernahrung geeignet. Bei Haut- oder Augenkontakt unter fliessendem Wasser gut abspĂŒlen. Produkt ist reizend fĂŒr Haut, Augen und SchleimhĂ€ute!

Haltbarkeit:
Entsprechend des jeweiligen Chargenetiketts mind. 24 Monate nach Herstellung bei Einhaltung der produktspezifischen Hinweise zur Lagerung. Theoretisch unbegrenzt haltbar sofern BehÀlter nach Gebrauch wieder verschlossen wird.