Zu Produktinformationen springen
1 von 2
Artikelnummer: 69

Tropic Marin Calcium Magnesium CA MG Combitest Professional

Tropic Marin Calcium Magnesium CA MG Combitest Professional

Artikel auf Lager und versandbereit.
Normaler Preis 44,90 ‚ā¨
Normaler Preis 50,10 ‚ā¨ Verkaufspreis 44,90 ‚ā¨
Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Zahle sicher & flexibel:

Maestro Mastercard PayPal SOFORT Union Pay Visa
Vollständige Details anzeigen

Produktbeschreibung

Calcium (Ca¬≤) und Magnesium Mg¬≤) z√§hlen wie auch Natrium, Kalium, Chlorid und Sulfat zu den Hauptbestandteilen nat√ľrlichen Meerwassers. F√ľr kalkskelettbildende Lebewesen, wie Steinkorallen und Kalkrotalgen, ist Magnesium und vor allen Dingen Calcium ein wichtiger Wachstumsfaktor - diese Elemente bilden die Grundsubstanz des Kalkseletts. Des weiteren laufen zahlreiche biochemische Prozesse unter Beteiligung von Magnesium und Calcium ab. Die Verringerung der Magnesium- bzg. der Calciumkonzentration durch zellul√§ren Stoffwechsel einerseits und durch Skeletteinbau andererseits erfordert in der Meerwasseraquaristik eine stetige Kontrolle und ggf. Nachdosierung der beiden lohnen sich. So ist es m√∂glich, optimale und naturnahe Lebensbedingungen f√ľr alle Lebewesen darzustellen und langfristige Sch√§den zu vermeiden

Im nat√ľrlichen Meerwasser liegen der Calciumgehalt bei 400-410 mg/l und der Magnesiumgehalt bei 1280-1320 mg/l sowie in einem festen Verh√§ltnis von 1:3,25 zueinander. Wegen chemischer und biochemischer Wechselwirkungen zwischen Calcium und Magnesium sollte dieses Konzentrationsverh√§ltnis auch im Meerwasserbecken angestrebt werden.

Packungsinhalt

35ml Reagenz A
9g Reagenz B (Pulver)
50ml Reagenz C
40ml Reagenz D
2 Glask√ľvetten 10ml
1 Dosierspritze 5ml
3 Dosierspritzen 1ml mit Aufsatz
1 Messlöffel
1 Gebrauchsanleitung
Gebrauchsanleitung

Hinweis: Im ersten Teil wird die Calcium-Konzentration bestimmt, anschlie√üend mit der gleichen Probe die Magnesium-Konzentration. Um gegenseitige Verunreinigung zu vermeiden, d√ľrfen die Dosierspritzen mit den Spritzenaufs√§tzen immer nur f√ľr die gleichen Reagenzien verwendet werden!

Die Spritze beim Aufziehen in die Fl√ľssigkeit eintauchen. Das Ablesen der Dosierspritzen erfolgt immer am Kolben, auch wenn sich Luft zwischen Kolben un der Fl√ľssigkeit befindet (bedingt durch das Totvolumen des Spritzenaufsatzes). Die Luftblase beeinflusst das Testergebnis nicht.

Calcium Bestimmung:

Die Flaschen vor Gebrauch gut sch√ľtteln!
Die zwei Glask√ľvetten mit Leitungswasser und im Anschluss mehrmals mit Aquarienwasser aussp√ľlen.
Mit Hilfe der Dosierspritze genau 5ml Aquarienwasser in jede Glask√ľvette f√ľllen. Eine K√ľvette als Vergleichsprobe zur Seite stellen.
Einen sauberen Aufsatz auf die 1ml Dosierspritze mit rotem Aufdruck stecken und Reagenz A bis zur Markierung 20 der Spritze (entspricht 0,5ml) aufziehen. Die gesamte Menge in die Analysenprobe geben.
Die Glask√ľvette mit dem Stopfen verschlie√üen, dann die L√∂sung kurz schwenken.
Dann mit dem Messl√∂ffel das Reagenz B (Pulver) mischen und einen gestrichenen Messl√∂ffel Reagenz B in die Glask√ľvette mit der Probe hinzugeben. Die K√ľvette vorsichtig schwenken bis das Pulver aufgel√∂st ist. Die Probe f√§rbt sich nun hellblau.
Einen wieteren sauberen Spritzenaufsatz auf die 1ml-Dosierspritze mit schwarzem Aufdruck stecken und 1ml Reagenz C aufziehen.
Nun Reagenz C aus der Spritze so lange tropfenweise zur Wasserprobe geben, bis die hellblaue L√∂sung farblos wird. Nach jedem Tropfen die K√ľvette vorsichtig schwenken. Zum besseren Erkennen des Farbumschlages die Vergleichsprobe (die unter Punkt 3 vorbereitete zweite K√ľvette) und eine wei√üe Unterlage zur Hilfe nehmen und von oben in die beiden nebeneinanderstehenden K√ľvetten schauen. Das Zutropfen wird beendet, wenn der Farbumschlag beendet und die Analysenprobe nicht mehr von der Vergleichsprobe zu unterscheiden ist.
Die Restmenge Reagenz C in der Spritze ergibt die Calciumkonzentration Ca in mg/l.
Beispiel: Ist das untere Ende des Spritzenkolbens nach Ender der Titration bei 0,46ml, so beträgt die Restmenge (VC) an Reagenz C 0,46ml. Die Calcium-Konzentration der Probe ergibt: Ca = 392 mg/l
In der Spritze verbleibendes Reagenz C darf zur√ľck in die entsprechende Flasche C gegeben werden.
Anmerkung: Sollte sich die K√∂sung bereits bei Zugabe der ersten zwei Tropfen an Reagenz C entf√§rben, ist eine Wiederholung der Bestimmung mit einem verringerten Volumen von 4ml statt 5ml zu empfehlen. F√ľhren Sie den Test genau nach Vorschrift durch, bei Punkt 3 jedoch mit jeweils 4ml Probe je K√ľvette. Den Wert f√ľr die Calcium-Konzentration, den Sie am Ende der Bestimmung in der Tabelle ablesen, m√ľssen Sie noch mit dem Faktor 1,25 multiplizieren, um die Calcium-Konzentration der Probe zu erhalten.

Magnesium-Bestimmung:

Den dritten, sauberen Spritzenaufsatz auf die 1ml Dosierspritze mit gr√ľnem Kolben stecken und 1ml Reagenz D aufziehen.
Geben Sie zunächst ca. 0,4ml des Reagenz D zur Wasserprobe. Die Probe färbt sich hellblau.
Nun das restliche Reagenz D aus der Spritze so lange tropfenweise zu der Wsserprobe geben, bis die hellblaue L√∂sung farblos wird. Nach jedem Tropfen die K√ľvette vorsichtig schwenken. Zum besseren Erkennen des Farbumschlages wieder die Vergleichsprobe (zweite K√ľvette) und eine wei√üe Unterlage zur Hilfe nehmen und von oben in die beiden nebeneinanderstehenden K√ľvetten schauen.
Die Restmenge an Reagenz D in der Spritze ergibt die Magnesiumkonzentration CMg in mg/l.
Beispiel: Ist das untere Ende des Spritzenkolbens nach Ender der Titration bei 0,35ml so beträgt die Restmenge (VD) an Reagenz C 0,35ml. Die Magnesium-Konzentration der Probe entspricht: Mg = 1300mg/l.
Bei 4ml Probe multiplizieren Sie den Tabellenwert mit 1,25 und erhalten so den richtigen Megnesiumgehalt.
In der Spritze verbliebenes Reagenz D kann zur√ľck in die entsprechende Flasche D gegeben werden. Die Glask√ľvetten, Dosierspritzen und Spritzenaufs√§tze gr√ľndlich mit Leitungswasser aussp√ľlen und bis zum n√§chsten Gebrauch trocknen lassen.
Haltbarkeit

6 Monate nach Anbruch haltbar. Dunkel und k√ľhl lagern.

Messbereich und Genauigkeit

Messbereich Calcium: 300 - 498mg/l
Messbereich Magnesium: 820 - 1800mg/l
Auflösung Calcium C: 4mg/l
Auflösung Magnesium: 20mg/l
Ma√ünahmen bei ung√ľnstigen Werten

Um eine Erhöhung der Calciumjkonzentration zu erreichen empfehlen wir die Verwendung von Tropic Marin Alca-Balance oder Bio-Calcium Original Balling Part A bzw. Bio-Magnesium zur Erhöhung der Magnesiumkonzentration.

Liegen √ľberh√∂hte Konzentrationen an Calcium oder Magnesium vor, sollte ein Teilwasserwechsel vorgenommen werden.

Sicherheitshinweis:

Die Lösung A verursacht Hautreizungen und schwere Augenreizung.

Die Lösung D enthält: Ammoniak 1-5%, Natriumhydroxid. Dies verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere AUgenschäden.
Bei Kontakt mit den Augen: Die AUgen einige Minuten behutsam mit Wasser aussp√ľlen.
Bei verschlucken: Mund aussp√ľlen. Jedoch kein Erbrechen herbeif√ľhren.
Bei Kontakt mit der Haut (oder dem Haar): Alle beschmutzten, getr√§nkten Kleidungsst√ľcke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen oder im Besten Fall duschen.

Die L√∂sung C enth√§lt: Bleinitrat. Kann das Kind im Mutterleib sch√§digen. Kann die Organe sch√§digen bei l√§ngerer oder wiederholter Exposition. Bei Exposition oder falls betroffen: √Ąrztlichen Rat einholen.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Schneller Support per E-Mail oder Telefon!

√úber 100.000 zufriedene Kunden aus der ganzen Welt!

Weltweit zuverlässiger und schneller Versand!